kk-gruppe berlin

Raum wird auf Anfrage mitgeteilt
Arbeitskreis

…. und über den politischen Streit in der Elite sowie den nationalistischen Hass, den sie dafür notwendig erntet

Die „Integration“ von Flüchtlingen (eine „Jahrhundertaufgabe“) wird als Leistungsbeweis auch nach innen inszeniert – „wir schaffen das“ (Merkel). Für diese Aufgabe beansprucht sie mit offenbar unausweichlichen Belastungen das Volk – und verlangt von den belasteten Bürgern Stolz auf Deutschland; für sie passt Nationalismus und Helfermoral offenbar bestens zusammen. Und ausgerechnet die CSUler, denen sonst der Erfolg des Vaterlands jedes Opfer der Bürger wert ist, sorgen sich um materielle Belastungen, die das Vertrauen der Bürger in ihre Regierung erschüttern könnten…

  • Was hat dieser Streit sachlich mit „Integration“ zu tun?

  • Warum und wofür braucht es Patriotismus? Und zwar einen Patriotismus, der nicht „kippt“ und „entgleist“, wovor die Herrschenden, die ihn beanspruchen, zugleich warnen?